Die Neubauten, die vom renommierten Architekturbüro witry & witry architecture urbanisme geplant wurden, sind als Niedrigenergiehäuser konzipiert, mit einem zentralen Fokus auf dem Einsatz von schadstoffarmen und baubiologisch hochwertigen Materialien im gesamten Gebäude.

Die Konstruktion wurde in Holzständerbauweise realisiert mit mit Dämmungen aus Isofloc und Holzfaserdämmplatten. Die Außenfassade im Sockelbereich mit Alu verkleidet und in den Obergeschossen Putz versehen. Alu-Klappläden sowie Raff-Stores dienen als außenliegender Sonnenschutz und zur Verdunklung und unterstreichen die hochwertige Ausführung der Wohneinheiten.

Die Räume im Inneren sind durch eine lichtdurchflutete einladende Atmosphäre und durch hochwertige ökologische Materialien gekennzeichnet. Die großzügigen Holz-Alu-Fenster geben weite Ausblicke in die grüne Umgebung sowie auf die Terrasse und den privaten Garten.

Durch die gezielte Auswahl von schadstoffarmen Baumaterialen wird in den Häusern ein gesundes Raumklima geschaffen. Eine Besonderheit stellen die Innenwände dar, die durch ihre Ausstattung mit Wandheizung und ihre Ausführung mit Lehmputz ein angenehmes, behagliches Raumgefühl vermitteln – warm im Winter und kühl im Sommer. Die Böden in allen Wohn- und Schlafräumen sind mit massivem Stäbchenparkett versehen, die Treppen sind in massivem Holz ausgeführt. Auch die Bäder haben eine hochwertige Ausstattung und sind mit Oxygena-Fliesen verkleidet, deren Oberfläche verschmutzte Luft katalytisch reinigt, ausgelegt.

Eine weitere Besonderheit ist der Einsatz einer dezentralen Lüftung, die es ermöglicht die Luftzufuhr je nach Bedarf in den unterschiedlichen Räumen zu steuern und sich damit durch einen sehr geringen Stromverbrauch und Wartungsaufwand auszeichnet. Die messtechnische Überprüfung der eingesetzten Blue-Martin-Lüftungsgeräte durch die Uni Luxemburg bestätigt die erreichte gute Luftqualität bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch.

Adresse:
7, Fleeschgaass
L-6665 Herborn